Merch by Amazon – Keine Rejected Designs mehr!
25. November 2019
Macht Amazon FBA im Jahre 2020 noch Sinn?
31. Januar 2020

Vier Businesses gleichzeitig? 20.000 Euro netto im Dezember 2019 – es funktioniert!

Manche Leute sagen: „Konzentriere dich auf eine Sache, wenn du wirklich erfolgreich werden willst.“ Wir sagen: Das ist eine Frage des Typs. Sicher kann dein Geschäft schneller wachsen, wenn du dich voll auf ein Geschäftsmodell fokussierst. Manchen Menschen macht es jedoch Spaß, verschiedene Dinge auszuprobieren, um erst einmal herauszufinden, was ihnen am meisten Freude macht. 

Außerdem ist hier das geringere Verlustrisiko als großer Pluspunkt zu nennen. Ähnlich wie bei einem guten Aktienportfolio, hat man durch Diversifizierung weniger Risiko. Auch das Thema Cashflow spielt eine Rolle: Einem so kosten- und vor allem vorkassenintensiven Thema wie FBA, kann man wunderbar mit den Einnahmen durch weniger kostenintensive Bereiche, wie etwa Affiliate Marketing oder MBA, begegnen. 

Wichtig dabei ist nur, dass man nicht alle Geschäftsmodelle gleichzeitig startet. Bei uns hat sich etabliert, ein Geschäft zu starten, und dann möglichst viele Aufgaben durch Outsourcing zu automatisieren. Sobald die Prozesse stehen, hat man dann wieder genügend Zeit, sich in ein weiteres Thema einzuarbeiten. Hier wird es nie langweilig! 🙂


Dass das Ganze funktioniert, sieht man an unseren Zahlen vom Dezember

FBA – Fulfillment by Amazon: Unser ältestes Business (3 Jahre)


Die Zahlen verdeutlichen, dass wir wieder einen sehr erfolgreichen Monat verzeichnen konnten. Der Umsatz im Dezember 2019 betrug 81.210,63 € und wurde zu 100% mit FBA erzielt, d. h. wir nutzten kein FBM (fulfillment by merchant) und führten daher keinen Eigenversand durch. Es wurden 3436 Einheiten verkauft und der durchschnittliche Preis pro Bestellung betrug 24,99 €.

Im Dezember 2018 betrug der Umsatz 64.644,32 €. Wir konnten 2019 somit eine Umsatzsteigerung von 25,62% erzielen, was trotz einiger Herausforderungen ein wirklich herausragendes Ergebnis ist.


MBA – Merch by Amazon: Unser zweites Kind (1 Jahr) 

Wie erwartet war das Dezember-Ergebnis im Shirt-Business sehr gut. Und das obwohl wir kein einziges Weihnachtsshirt haben – was nicht unbedingt klug ist. Mit 7.806,24 € Umsatz und damit 1.355,49 € Gewinn, ist ein super Ergebnis erzielt worden, wenn man bedenkt, dass dies nur eins von vier Businesses ist. Und: es dreht sich um einen Geschäftszweig, der im Dezember gerade mal ein Jahr alt geworden ist. Den größten Anteil bestimmt natürlich der amerikanische Markt, da wir uns hauptsächlich darauf fokussieren. In Deutschland haben wir nur sehr wenige, in England gar keine Shirts verkauft, was man sehr gut an den null Pfund erkennt.


KDP – Kindle Direct Publishing: Der kleine Bruder (9 Monate)

Unsere Bücher laufen solide und haben monatlich eine konstante Steigerung. Im Dezember haben wir Gesamteinnahmen von 945,03 € erzielt. Den Löwenanteil machen dabei gerade mal zwei Bücher aus, wie man sehr gut an den blauen und orangefarbenen Balken in der oberen Statistik erkennt. Das liegt auch daran, dass wir sogenannte Low- und No-Content Bücher im Angebot haben, also Notizbücher ohne Inhalt. Diese lassen sich superschnell erstellen, verkaufen sich aber auch nicht so häufig wie „richtige“ Bücher. Im Februar werde ich dazu einen Beitrag veröffentlichen, um euch das Thema näher zu bringen. 

In der zweiten Grafik sieht man, dass der Anteil der verkauften eBooks gerade einmal 5% am Gesamtgewinn hat. Dazu gesellen sich jedoch noch 36,91 € Tantiemen durch die gelesenen Kindle Unlimited Seiten. Dadurch landen wir bei einem Anteil von 9% bei den Kindle eBook-Einnahmen. Logischerweise machen die Taschenbucheinnahmen die restlichen 91% aus.


Affiliate Marketing: Unser Nesthäkchen (6 Monate)

Mit 561,14 € im Digistore und 39,00 € über Copecart (Gesamtgewinn: 600,14 €) ein absoluter Überraschungskandidat. Unser Küken ist nämlich gerade mal sechs Monate jung und bekommt auch nicht wirklich viel Aufmerksamkeit. Wir sagen mal so: es läuft nebenbei mit. Mit zwei bis drei Stunden Arbeit pro Monat haben wir also 600 € extra verdient – toller Stundenlohn! Darauf sind wir stolz.


Fazit

Abzüglich aller Werbekosten und Ausgaben liegt unser Gesamtgewinn im Dezember bei ungefähr 20.000 €. Das ist fantastisch für ein so junges Business! Vor allem wenn man bedenkt, dass wir schon am 13.12.2019 den Hammer fallen lassen haben und in den Weihnachtsurlaub eingetaucht sind. Wir haben einmal grob überschlagen und sind zusammen in den ersten beiden Wochen gerade einmal auf rund 50 bis 60 Stunden Arbeitszeit für den ganzen Dezember gekommen. Daran merkt man, dass sich die harte unbezahlte Arbeit am Anfang, später wirklich in Form eines passiven Einkommens auszahlt.

Wir haben jedoch inzwischen so viel Spaß an dem was wir tun gefunden, dass wir gar kein Interesse mehr an einem hundertprozentigen passiven Einkommen haben. Was früher Arbeit war, ist jetzt eine Passion und fühlt sich überhaupt nicht mehr nach dem häufig so negativ belegten Wort „Arbeit“ an. Aus diesem Grund haben wir ambitionierte Ziele und möchten alle Bereiche im Jahr 2020 weiter skalieren und automatisieren. Insbesondere für MBA und KDP haben wir die Weichen im Dezember gestellt und zwei neue freie Mitarbeiter engagiert, denn diese beiden Bereiche sollen bis zum Dezember 2020 um 300% wachsen. FBA sollte nochmals um 50% wachsen und unser Mitläufer Affiliate Marketing soll sich verdoppeln. 30k netto Ende 2020 in diesen vier Bereichen ist unser Ziel.

Und das Beste zum Schluss: Wir möchten mit diesem Blog in 2020, monatlich mindestens 1000 Leser erreichen, so dass noch mehr Menschen wie du darauf aufmerksam werden, dass ortsunabhängiges Arbeiten und finanzielle Freiheit dank dem Internet nicht nur ein schlechter Witz, sondern tatsächlich möglich ist.


Schon wieder Schwanger? Ja!

Aktuell bereiten wir die “Amazon Masterclass” (nur Arbeitstitel) vor. Dies wird ein Online-Kurs, welcher dir Schritt für Schritt unsere Vorgehensweise in den Bereichen MBA, KDP und FBA zeigt, und damit die Abkürzung zu deiner finanziellen Freiheit sein wird. 

Wir freuen uns sehr, dich zukünftig auch auf diesem Wege in ein freies und selbstbestimmtes Leben zu begleiten.


Daniel
Daniel
Online-Unternehmer || Bestseller-Autor || Diplom Designer (FH)

2 Comments

  1. Ben sagt:

    Sehr geil. Vielen Dank für diesen Einblick. Motiviert mich sehr auch bald durchzustarten. Freue mich immer auf Eure Artikel.

    • Daniel sagt:

      Danke Ben, wir freuen uns immer sehr über solch nette Worte! Menschen wie du sind der Grund warum wir diesen Blog hier betreiben. Wir wünschen dir ganz viel Erfolg und vor allem Ausdauer im ersten Jahr!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.